Tipps für abgefahrene Ostertrips und das perfekte erste Urlaubsfoto

egotrends.de
egotrends.de
egotrends.de

Düsseldorf, 24. März 2016 - Feiertage und Frühlingssonne, Osterzeit ist die perfekte Reisezeit, vor allem für Städtetrips. Wie wäre es, an Ostern mal mit gemeinschaftlich genutzten Transportmitteln zu reisen? Statt langer Fahrten mit dem eigenen Auto einfach einen Flieger buchen und mit Carsharing zum Flughafen und von dort weiter zum Ziel fahren. Kein langes Warten beim Mietwagen-Anbieter, einfach zum Parkplatz und losfahren! In immer mehr Städten können Reisende Car-Sharing nutzen, die bekannten Anbieter operieren mittlerweile meist auch international. Die Mobilitäts-App Urbi ist dabei eine große Hilfe: Sie aggregiert und vergleicht alle wichtigen urbanen Shared Mobility Systeme für Autos, Motorräder, Fahrräder wie Car2Go oder DriveNow, sowie Taxis und Uber. So kann man spontan und preislich flexibel zum Schlüssel greifen und ist dabei immer komfortabel unterwegs. Die schönsten Ziele für das erste Urlaubsfoto erreicht man so direkt vom Flughafen. Hier einige Tipps von Urbi!

 

 

STARTPUNKT: FLUGHAFEN KOPENHAGEN

Die Trendcity Kopenhagen setzt auf die Mobilität der Zukunft. Direkt am Flughafen warten Elektroautos des Anbieters DriveNow, um zum ersten Traumfoto-Ziel zu starten. Einen Ausblick über die Hauptstadt genießt man auf dem Rundetaarn (Runder Turm). Statt Treppensteigen erklimmt man die ehemalige Sternwarte durch einen über 200 Meter langen Schneckengang – doch der Anstieg lohnt sich. Von hier oben fängt die Kameralinse das erste Panorama des Tages perfekt ein. Aber auch im Dunklen findet man in Kopenhagen einen absoluten Foto-Hotspot: die gewaltige Öresundbrücke, die sich leuchtend über das Wasser bis nach Schweden erstreckt. Der perfekte Ort für eine traumhafte Reiseerinnerung.

 

 

STARTPUNKT: FLUGHAFEN MAILAND-LINATE

Dolce Vita im Cinquecento? Genau der richtige Start für den City-Trip nach Mailand. Stilecht durch die italienischen Gassen brausen, das ist nicht nur Fahrspaß, sondern in Italien ein echtes Lebensgefühl. Die knallroten Wagen stehen am Flughafen zum Sharing bereit und warten darauf, gut gelaunte Entdecker zu ihren Zielen zu bringen. Das authentischste Mailandfoto entsteht mit der Action-Cam bei der Fahrt, Mailands Triumphbogen Arco della Pace am Piazza Sempione bietet beispielsweise einen prima Hintergrund. Einen Ruhepol nach dem rasanten City-Cruise findet man im Navigli-Viertel. Bei einem Espresso oder Vino am Naviglio Grande, dem größten der Kanäle rund um Mailand, treffen sich die Einheimischen zum Entspannen und Genießen. Eine perfekte Location für ein stilechtes Feierabend-Selfie.

 

STARTPUNKT: FLUGHAFEN WIEN

Raus aus dem Flugzeug, rein ins Vergnügen! Am Wiener Flughafen findet man coole Autos, die Reiselustige an die schönsten Orte der Stadt bringen. Eins der ersten Highlights in Wien ist mit Sicherheit die Sachertorte im Kaffeehaus. Wenn aber Frühling in der Luft liegt, zieht es die echten Wiener raus aus dem Schummerlicht zu ihrem Lieblingsort: die Donauinsel. Die 21-km-lange Insel erreicht man am besten über die Floridsdorfer Brücke – vom Flughafen aus in weniger als 30 Minuten. Hier angekommen, kann man sich im Kletterpark und beim Wakeboarden austoben oder auch einfach nur die Seele baumeln lassen und hat direkt seine ersten Top-Urlaubsbilder im Kasten. Ein weiterer Place-to-be sind die Steinhofgründe. Wer gerne sportlich unterwegs ist, kann sich von Urbi für diesen Trip die Bike Sharing Anbieter der Umgebung anzeigen lassen. Von der Jubiläumswarte aus genießt man einen tollen Blick auf den Wiener Wald – also auch hier: Kamera nicht vergessen!

 

STARTPUNKT: FLUGHAFEN HAMBURG

Luxuriös in der Hafenstadt unterwegs? Kein Problem mit Urbi! Direkt am Flughafen gibt es neben coolen Kleinwagen auch edlere Gefährte vom Anbieter Car2GoBlack und das auch ganz einfach per App. Sobald man es sich in seinem flexiblen Reisebegleiter bequem gemacht hat, fährt man für sein erstes Traumfoto am liebsten ins malerische Treppenviertel am Elbufer. Der Vorort Blankenese versprüht als ehemaliges Fischerdorf sein ganz eigenes mediterranes Flair und bietet als hügeligste Gegend rund um Hamburg einen einzigartig weitläufigen Blick. Schon der ca. 40-minütige Weg vom Flughafen über die Elbchaussee ist sowohl Fahrvergnügen als auch Augenschmaus. Falls man seinen City-Trip auf ein Wochenende legt, hat man außerdem die Chance, Hamburgs tollste Märkte zu entdecken. Flexiblen Schnäppchenshoppern empfehlen wir, in der App den Roller Sharing Anbieter Jaano aufzurufen. So kann man Fischmarkt & Co. auf zwei Rädern erkunden und die Vespa nah am Geschehen parken. Vor allem das Treiben auf der Flohschanze im beliebten Schanzenviertel liefert echte Fotoimpressionen. Jeden Samstagmorgen kann man hier nach Herzenslust stöbern!

 

Urbi gibt es für Smartphones, Tablets und Apple Watch und kann im App Store und bei Google Play kostenlos heruntergeladen werden.

Mehr Informationen unter: www.urbi.co

disabledblock

 

disabledblock