Tipps gegen den "Kater" vom Diätexperten Sven-David Müller

Der Kater lässt sich unter anderem durch eine richtige Ernährungsweise vorbeugen. Der Berliner Diätexperte und Medizinjournalist, Sven-David Müller empfiehlt Zink, Salz und Wasser gegen den Brummschädel für den „Tag danach“.

EGO-Trends Tipps gegen den "Kater" vom Diätexperten Sven-David Müller

Jede Partynacht bringt den Höhepunkt des Alkoholkonsums für jeden Partyalkoholiker mit sich: Sekt, Champagner, Bowle, Wein, Cocktails und Bier sowie diverse Spirituosen werden meistens in großer Menge und oft durcheinander konsumiert. Übermäßiger Alkoholkonsum führt zwangsläufig und rasch am Folgetag zum Kater. Hier sind die besten Kurz-Tipps und Tricks, wie Sie aus einem Kater ein Kätzchen machen. Die besten Anti-Katertipps für feucht-fröhliche Nächte:

1. Ausreichend Zink aufnehmen (täglich 15 bis 30 Milligramm)
2. Alkoholika niemals auf nüchternen Magen - schaffen Sie hier eine gute Grundlage mit Vollkornbrot, Käse oder Schinken, Rohkostsalat oder Gemüsesuppe.
3. Zwei bis drei Liter Mineralwasser trinken – Nach jedem Drink ein großes Glas
4. Ausreichend salzhaltige Nahrung am Tag der Feier und dem Tag danach zu sich nehmen; Rollmopps, Heringsalat, Salzstangen – das beugt einem dicken Kopf vor
5. Vor dem Alkoholkonsum und vor dem Schlafengehen Magnesium einnehmen - hilft den Kater- Kopfschmerz vorzubeugen - und viel stilles Wasser trinken

Tipp der Redaktion: am besten gar kein Alkohol trinken, dann macht es zwar weniger Spaß aber mit einem klarer Kopf am Tag danach.

disabledblock

 

disabledblock